Home » Impressionen Giardina 2018

Impressionen Giardina 2018

Wohnen im Garten…Traumgärten in jeder Grösse

Dieses Jahr zeigten sich inspirierende Gartenträume auf rund 30’000 m2, die von den besten Gartengestalter für die 20. Giardina umgesetzt wurden. Grosse Gärten, urbanes Umfeld, oder Nischengärten mit wenig Fläche…alles war zu sehen! Heute stehen Gartenbauer vor der Herausforderung auch kleine, verwinkelte Flächen in Gärten zu verwandeln, wo Ruhezonen mit Feuerplatz, Gemüsebeeten, Wasserflächen und gar Wellnesszonen Platz finden.

In unserer modernen, schnell drehenden Welt gewinnt das Zuhause als Rückzugsort grosse Bedeutung. Während Innenräume längst Wohnlichkeit und Design zelebrieren, wird der Einrichtung des Aussenraums für Gärten, Terrassen und Balkone und damit der Verbindung zwischen Wohnraum und Outdoor-Fläche, immer mehr Beachtung geschenkt. Aussenräume sind Ausdruck des eigenen Lebensstils und lassen uns die Schönheiten und Jahreszeiten der Natur tagtäglich und ganzjährig erleben und geniessen.

 

GARTENTEATER

JardinSuisse, der Verband der Schweizer Gärtner, präsentiert sich an der Giardina 2018 als Gartentheater und zelebriert so die Jubiläumsausgabe der Giardina. Die Besucherinnen und Besucher dürfen im «le théâtre au jardin» auf die Bühne, während die Pflanzen für einmal eine andere Rolle spielen.
«Der Garten ist ein Ort für viele Bedürfnisse, von Party bis Erholung – und auch in einem Theater kommen ganz verschiedene Stücke auf die Bühne», erklärt Marco Meier die Idee hinter dem Projekt. «Das Thema Theater setzt hier die Pflanzen, das Herzstück unserer gärtnerischen Bestimmung, auf eine Weise in Szene, wie es bei herkömmlichen Bauten von Gärten kaum möglich ist», sagt Martina Rappl, Projektleiterin Giardina bei JardinSuisse. Der ganze Stand soll von einem roten Vorhang umgeben sein und so die Neugierde der Besucher wecken. Wer durch den Vorhang schlüpft, steht mitunter direkt auf der Bühne. Das Publikum in diesem Theater besteht aus Pflanzen. Frühlingsblüher, Stauden und Ziergräser im Zuschauerraum sollen den Eindruck einer üppigen Blumenwiese vermitteln, Hainbuchen und Eiben sorgen für den Rahmen.


JardinSuisse präsentierte „GARTENTEATER

HERBERT & HELEN

Mit dem Schaugarten „Herbert & Helen“ präsentiert Winkler Richard Naturgärten an der Giardina 2018 einen grünen Rückzugsort, an dem man durch süsses Nichtstun neue Kraft sammelt oder durch schöpferisches Tun sich selbst verwirklicht. Das Gartenbeispiel zeigt eindrucksvoll, wie man auf wenig Fläche mit getrennten Bereichen grosszügige Perspektiven erzeugen kann. Das Projekt «Herbert & Helen» zeigt den Garten eines Ehepaars Anfang fünfzig, das zwei Kinder im Teenager-Alter hat und sich wünscht, den Garten möglichst viele Monate im Jahr geniessen zu können. «Je kleiner ein Garten ist, umso grosszügiger muss er geplant werden. Das Spiel mit Weiten und der Einsatz von Nischen und getrennten Lebensbereichen sorgt für grosszügige Perspektiven», weiss Gestalter Peter Richard.

Für sein Projekt an der Giardina 2018 plant Richard einen filigraner Holzbau, der sowohl den Sitzplatz am Haus als auch den Gartenschopf überspannt, und so optisch mehr Raum schafft. Auf der gedeckten Terrasse hat es ausreichend Platz für eine lange Tafel und gemütliche Sitzgelegenheiten. Unter dem Dach kann dieser Aussenraum auch in der Übergangszeit und selbst bei leichtem Regen genutzt werden. Am Abend sorgen Unterwasser-Einbauleuchten im Badeteich für eine zauberhafte Stimmung. Über Trittstufen gelangt man zum Deck und zur Natursauna, die den Stil des Holzanbaus widerspiegelt. Für die Gärtnerin der Familie gibt es einen kleinen Nutzgarten mit Gewächshaus, Hügelbeeten, Kompost und Regenwasserbrunnen.


Winkler Richard Naturgärten GmbH präsentierte „HERBERT & HELEN“

EAST MEETS WEST

Als Visionär prägte Enzo Enea die Giardina schon vor 20 Jahren. Zur Jubiläumsausgabe kehrt er 2018 als international renommierter Landschaftsarchitekt in die Hallen der Messe Zürich zurück. Seine Inspiration aus internationalen Arbeiten in allen Klimazonen lässt Enea in sein Projekt für die Giardina 2018 einfliessen. Gemeinsam mit seinem Team aus Rapperswil-Jona gestaltet er einen Lebensraum, der durch sorgfältig ausgewählte Pflanzen die gesammelten Erfahrungen zitiert und gleichzeitig Neues schafft. Die Entwicklung in den letzten 20 Jahren hat unser aller Leben verändert und somit auch die Ansprüche an unsere Lebensräume. Diese Erkenntnis setzt Enea mit einem evolutionären Raumverständnis und nachhaltigen Materialien um. Gepaart mit Eneas bekannter Kreativität und seiner Philosophie des „Genius loci“.


Enea GmbH  präsentierte „EAST MEETS WEST“

TANZ DER WEISSEN BLÜTEN

Moderne trifft auf Renaissance: Der STOBAG Schaugarten an der Giardina 2018 besticht durch seine Einheit, Ordnung und Ausgewogenheit. Nach dem Vorbild klassischer englischer Architekturgärten realisieren die Landschaftsarchitekten von gardens, zusammen mit STOBAG, Vivell + co AG, grün hoch zwei ag und Rusterholz Baumschulen AG, einen offenen und einladenden Garten, der immergrüne Pflanzen, weisse Blüten und moderne Gartenmöbel gekonnt kombiniert.

Stobag AG präsentierte “TANZ DER WEISSEN BLÜTEN“

ZAUBERGARTEN

Der letztjährige Giardina-Newcomer Hansueli Kobel eroberte mit seinem „Garten der Poesie“ die Herzen des Giardina Publikums im Sturm. Gleich bei seiner ersten Teilnahme wurde ihm von der Jury der Giardina Gold Award in der Kategorie Showgarten verliehen. In diesem Jahr kehrt er mit einem Zaubergarten zurück. Charaktervolle Solitärpflanzen wie Olivenbäume, blühende Hecken, Wasser und ein elegantes Holzdeck verschmelzen zu einem ruhigen Zufluchtsort inmitten der Messehallen.

Kobel Gartengestaltung AG präsentierte „ZAUBERGARTEN“

OUT OF AFRICA

2018 feiert Berger Gartenbau 80-jähriges Jubiläum und die fünfzehnte Teilnahme an der Giardina. Zusammen mit „Livingdreams „präsentiert das Team eine mediterrane Gartenlandschaft und gewährt einen ersten Blick auf die künftige Gestaltung der LEWA Savanne im Zoo Zürich. Es waren erste Einblicke in eine einmalige Savannenlandschaft des Zoo Zürichs, welche das Team von Berger Gartenbau in Zusammenarbeit mit Lüscher Gartenbau und er Leitung des renommierten Landschaftsarchitekturbüros „Vetschpartner“ realisieren darf.

Berger Gartenbau & Livingdreams präsentierten „OUT OF AFRICA“

WALKING IN THE FUTURE

Unter der Schirmherrschaft von OutdoorCH, ein Spezialist für die Installation hochwertiger Böden für den Aussenbereich, zeigt eine Gruppe namhafter Niederländischer und Schweizer Unternehmer an der Giardina eindrucksvoll auf, wie die Grenze zwischen innen und aussen, Wohnen und Freizeit, Alltag und Kunst zu verwischt. Im Schaugarten „Walking in the future“ setzt die Ausstellergruppe das Leitthema „Grosse Wirkung auf kleinem Raum“ eindrücklich mit frischen Ideen, umweltfreundlichen Materialien und neuartigen Visualisierungsverfahren um. Esthec© Terrace Fibre Optics zeigt eine zukunftsweisende Alternative zu klassischem Hartholz im Aussenbereich. DiegoVaran / Render ermöglicht eine virtuelle Visualisierung durch Räume und Objekte und ein besonderes Highlight präsentiert zudem der Architekt und Designer Enzo Rinaldi, der in Kooperation mit den Firmen Pemat AG und LightOn GmbH, eine „Freiform“ Skulptur aus Metall, Licht und Wasser geschaffen hat. Die Begrünung und das Design des Schaugartens stammt vom Niederländischen Landschaftsarchitekturbüro Studio Redd.

OutdoorCH präsentierte „WALKING IN THE FUTURE“

IL DOLCE FAR NIENTE

Die Ostschweizer Gartenbauer Egli Grün laden an der Giardina 2018 in einen vielseitigen Garten ein, der das süsse Nichtstun zelebriert. Egli Grün Sirnach weiss, wie man aus kleinen Flächen grosse Gärten zaubert. Bereits an der Giardina 2017 begeisterten die Gartenbauer aus der Ostschweiz mit einem Garten der Wellness, Lounge- und Essbereich kombinierte. An der Giardina 2018 präsentiert Egli Grün einen Badebrunnen, der aus einem einzigen Stück Calanca Gneis gefertigt ist, sowie eine rustikale Küchenzeile ausgestattet mit Pizzaofen, Plancha und Waschbecken. Relaxen lässt es sich auf dem komfortablen Liegebett aus wetterfestem Material und den Rahmen für geselliges Beisammensein schafft die Esstischgruppe, welche das Zentrum des Gartens bildet. Schattenspendende Pinien, duftende Kräutertöpfe aus Terrakotta, lebhafte Gräser und pflegeleichte Stauden sorgen für natürliche Harmonie und mediterranes Ambiente. Optische Highlights setzen Kissen von der Schweizer Manufaktur Arit sowie süsse Kreationen der Strick-Künstlerin „Madame Tricot“.

Egli Grün AG präsentierte „IL DOLCE FAR NIENTE“

AFTERWORK

Mit einer kreativ-innovativen Komposition aus umgenutzten Schiffscontainern, üppiger Pflanzenpracht und sinnlichen Materialien präsentiert Spross an der Giardina 2018 einen Sehnsuchtsort für Leib und Seele. Gemeinsam mit der Glovital AG interpretiert das Zürcher Traditionsunternehmen den Wunsch nach einem privaten Refugium voller Geborgenheit. Inmitten von üppigen Pflanzen stehen zwei Schiffscontainer, der eine neu, der andere gebraucht. Wie kleine Inseln, wohnlich gestaltet dank komplettem Holzinnenausbau, bilden sie die zentrale Attraktion des Schaugartens von Spross. Während der eine Container als Rückzugsort gestaltet ist, wird im anderen eine vollwertige Küche eingebaut. Bloggerin Belinda K. dekorierte einen Tisch im Schaugarten und hatte frisch zubereiteten Kuchen im Schiffscontainer zum degustieren bereit, natürlich mit Zutaten aus dem Garten.


Spross Ga-La-Bau AG präsentierte „AFTERWORK“

NACHKLANG

Leidenschaftlich und mit viel Liebe zum Detail projektiert, baut und unterhält das kleine Familienunternehmen seit 40 Jahren Gartenanlagen für Privatpersonen und Unternehmungen. An der Giardina zeigen nun die jungen Kreativköpfe der Firma, passend zum Leitthema 2018, wie dank effizienter Raumnutzung, innovativer Gestaltung und durchdachter Einrichtung auch bei beschränkten Platzverhältnissen grosse Gärten entstehen können. „An der Giardina 2018 schaffen wir auf kleinem Raum einen einzigartigen Rückzugsort, der abseits vom hektischen Alltag zum Entspannen einlädt und mit allen Sinnen erlebt werden kann. Unser Beitrag, der moderne Gartenarchitektur und naturnahe Gartengestaltung verbindet, soll denn Alltag aussperren, den Menschen gleichzeitig zum Träumen und Verweilen verführen. Ein selbst konzipierter Holz-Sichtschutz weckt die Neugier des Betrachters und lässt immer wieder neue Perspektiven entstehen. Das Spiel von Licht und Schatten setzt sanfte Akzente. In Kombination mit Naturstein und einer waldartigen Bepflanzung erzeugt es ein Gefühl von Geborgenheit im Innern. Klingende Wasserbecken aus Stahl setzen die inspirierenden Highlights in unserem Ideengarten“ sagt Patrick Züst, eidg. Dipl. Gärtnermeister.

Züst Gartengestaltung GmbH präsentierte „NACHKLANG“

OVUM

Das Ziel von Giardina-Newcomer Gartist ist es, mit dem Blick fürs Ganze die Gestaltung des Gartens zu vereinfachen. Sie präsentierten einen gemütlichen Garten, der inmitten der Giardina für eine kurze Ruhepause sorgte. Das Highlight bildete dabei das OVUM, ein aus natürlichen Materialien speziell angefertigter Kokon, der in der Formgebung an ein riesiges Ei erinnert. „Inmitten von zehntausenden Besuchern und Unmengen von Eindrücken gibt es in unserem Garten an der Giardina 2018 einen Ort der Ruhe. Schall- und wärmeisoliert, eingebettet in weiche Kissen und bunte Stoffe, geniesst der Besucher in unserem speziell angefertigten OVUM den Ausblick auf unseren Garten und ist dabei ganz für sich. Rundum geschützt, bequem sitzend und in wunderbarer Ruhe ist das Erlebnis maximal. Der eigene Paradiesgarten wird erlebbar, weil alle Einflüsse wie Lärm oder optische Elemente ausgeschaltet werden und der Blick auf das wesentliche kanalisiert wird. Wir sind überzeugt dass das in den Grössten und den kleinsten Gärten funktioniert“, sagt Joel Kunz, Gründer der Gartist GmbH.


Gartist GmbH präsentierte „OVUM“

LA VITA È BELLA

An der Giardina 2018 zeigten die Vita Garten GmbH und die Vita Bad AG einen Ideengarten, der sich ganz dem Thema Wasser und Pool verschrieben hatte. Wer wünscht sich nicht an einem wunderschönen Sommerabend im Garten mit seinen besten Freunden und der ganzen Familie ui verbringen? Die Seele am Schwimmbadrand oder unter dem Baum baumeln lassen? Oder den Gaumen an einem wunderbaren gedeckten Tisch verwöhnen und sich im eigenen Schwimmbad erfrischen? Vita Garten und Vita Bad AG zeigten genau das: „La vita eè bella!

Vita Garten GmbH & Vita Bad AG präsentierten „LA VITA È BELLA“

SAVOIR VIVRE

An der Giardina 2018 zeigte die SOL Solutions AG, dass auch auf minimalstem Raum ein lieblicher und gemütlicher Garten entstehen kann. Im Ideengarten „Savoir Vivre“ könnten die Besucherinnen und Besucher in lockerer Atmosphäre vom hektischen Alltag Abstand nehmen. Eine kleine Ideenterrasse sorgte mit einem Esstisch, Weinflaschen, hängenden Pflanzen und Leuchtelemente für eine romantische Stimmung.

Sol AG präsentierte „SAVOIR VIVRE“

SPIEL DER GROSSFORMATE

Die 2008 gegründete Green Style Holland GmbH ist spezialisiert auf den Verkauf von Pflanzen, Sträuchern, Bäumen, Töpfen und Steinkörben. Zusammen mit der Firma ATEGA bieten sie auch ein komplettes Sortiment an Platten und weiteren Gestaltungselementen für den Aussenraum an. An der Giardina 2018 wurden die ganzen Produktpaletten in einem stimmigen Ideengarten präsentiert. Grossformatige trendige Betonplatten unterteilten in schlichter weise den Garten vom Terrassenbereich.

Green Style Holland & Atega Handels präsentierten „SPIEL DER GROSSFORMATE“