Home » Produkte » „Fouta Classique“ grosses Bio-Hamamtuch

„Fouta Classique“ grosses Bio-Hamamtuch

Fouta-Hamam-Tuecher-Famillie-Stimmungsbilder-6
Fouta-Hamam-Tuecher-Location-17Fouta-Hamam-Tuecher-Colors-Classic-gross-23Fouta-Hamam-Tuecher-3Fouta-Hamam-Tuecher-Famillie-Stimmungsbilder-7Fouta-Hamam-Tuecher-Location-21Fouta-Hamam-Tuecher-Location-18Fouta-Hamam-Tuecher-Famillie-Stimmungsbilder-8Fouta-Hamam-Tuecher-Famillie-Stimmungsbilder-5Fouta-Hamam-Tuecher-Famillie-Stimmungsbilder-6Fouta-Hamam-Tuecher-Famillie-Stimmungsbilder-2Fouta-Hamam-Tuecher-Wertschoepfungskette-31Fouta-Hamam-Tuecher-Location-22Fouta-Hamam-Tuecher-Produktion-29Fouta-Hamam-Tuecher-Berberin-30

„Fouta Classique“ grosses Bio-Hamamtuch

ab 98.50 CHF

Fairtrade Bade- und Duschtücher für den täglichen Gebrauch
100 x 200 cm

Das wichtigste Credo von fouta: Bei allem was sie tun mit Respekt für Menschen, Kulturen und der Natur zu handeln. Das beginnt bei einem nachhaltigen, zeitlosen Design und endet bei einer transparenten ehrlichen Kommunikation. Alle Produkte von fouta werden aus 100 % Bio-Baumwolle aus kontrolliert ökologischem Anbau hergestellt. Die Labelgründerin Sarra Ganouchi ist zwischen zwei Welten, der Schweiz und Tunesien, aufgewachsen. Das wichtigste für sie: Schlichtes, nachhaltiges Design, Multifunktionalität und die Liebe zum interkulturellen zu verknüpfen. Die feinen Tücher absorbieren Wasser ungewöhnlich gut und trocknen deutlich schneller als herkömmliche Frotteetücher. Sie sind pflegeleicht und lassen sich mit bis zu 60º Celsius waschen. Ihre wahre Qualität entfaltet sich über die Zeit. Zum Tuch gibt es noch zusätzlich eine Baumwolltasche mit Kordel und schönem Druck. So ist es optimal versorgt oder die perfekte Verpackung für ein edles Geschenk!

Design by Fouta

Auf einen Blick

Marke · Fouta
Material · 100% Bio-Baumwolle
Masse Tuch Classique · 100 cm x 200 cm
Design · Schweiz
Herstellung · Webereien und Heimarbeit von Knüpferinnen in Mahdia, Tunesien Fairtrade
Lieferzeit · 1 – max. 3 Wochen
Konditionen · Preis inkl. Zoll- und Versandkosten

Leeren

Produktbeschreibung

Sarra Ganouchi

Labelgründerin Sarra Ganouchi ist zwischen zwei Welten aufgewachsen. Mit der Mutter aus der Innerschweiz und dem Vater aus Tunesien vereint sie westliche Werte mit arabischer Tradition. Für sie ist es ganz selbstverständlich Brücken zu schlagen zwischen der Schweiz und Tunesien, sagt fouta Gründerin Sarra Ganouchi. Schließlich ist sie selbst, wie ihre hochwertigen, fein gewobenen Bio-Baumwolltücher, ein Produkt beider Kulturen. Schlichtes, nachhaltiges Design, Multifunktionalität und die Liebe zu interkulturellen Gemeinschaften wird hier von ihr verknüpft.

Fouta

Die Welt von fouta ist bunt und vielfältig. Von den Baumwollanbauerinnen über die Knüpferinnen bis hin zu den Mitarbeitenden sozialer Institutionen in der Schweiz. Jede einzelne beteiligte Person ist ein wichtiger und geschätzter Teil dieser interkulturellen Gemeinschaft. So auch Kundinnen und Kunden, die mit ihrem Kauf einen bedeutenden Teil zur Wertschöpfungskette beitragen.

Das wichtigste Credo von fouta: Bei allem was sie tun mit Respekt für Menschen, Kulturen und der Natur zu handeln. Das beginnt bei einem nachhaltigen, zeitlosen Design und endet bei einer transparenten ehrlichen Kommunikation. Alle Produkte von fouta werden aus 100 % Bio-Baumwolle aus kontrolliert ökologischem Anbau hergestellt und dadurch auch komplett frei von chemischen Stoffen. Das fühlt man auf der Haut, denn die Tücher sind extrem weich und angenehm anzufassen. Das entlastet einerseits die Umwelt, aber vor allem bietet es auch den Baumwollanbauern ein höheres Einkommen und sichere Arbeitsbedingungen. Jeder der bei fouta mitarbeitet und dadurch Teil der Wertschöpfungskette ist, soll von der Produktion und dem Verkauf der Tücher profitieren.

Wenn die Tücher fertig gewoben sind, werden die Enden, der Tradition entsprechend, von tunesischen Frauen in Heimarbeit zu den typischen weißen „Zotteln“ verknüpft. Dabei werden die fouta Tücher bereits bei der Produktion Teil vom tunesischen Alltag. Den hohen Qualitätsansprüchen von fouta genügt das dann jedoch nicht mehr. „Das ist dann die Schweizer Perfektionistin in mir“, sagt Sarra Ganouchi mit einem Augenzwinkern. Nur wenn die Qualität absolut einwandfrei ist, wird das Label angenäht und es kommt in den Verkauf. Um das sicherzustellen wird jedes Tuch einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen. Diese Qualitätssicherung wird in der Schweiz in sozialen Institutionen wie zum Beispiel der Drahtzug in Zürich vorgenommen.

Findet man Alltagsspuren oder einen Webfehler wird das Tuch ausgemustert. Leider kann die Ausschussqote teilweise hoch ausfallen, was natürlich besonders im Bezug auf den aufwendig produzierten Rohstoff Bio-Baumwolle sehr ärgerlich ist. Um Ressourcen zu schonen überlegte sich fouta deshalb, zusammen mit jungen Auszubildenden oder Lehrnenden des Lernateliers „LU Couture“ in Luzern, laufend neue Upcycling Designprodukte. Upcycling bedeutet so viel wie «Wiederverwertung». Im Gegensatz zu Recycling wird das vorhandene Material ohne großen Energieaufwand zu neuwertigen Produkten aufbereitet. Zum Beispiel zu kleineren Allzwecktüchern, die auch für die Küche ideal sind.

Doch hier hört für fouta die Wertschöpfungskette noch längst nicht auf. Von jedem verkauften Tuch fließt ein kleiner Betrag zurück nach Tunesien und unterstützt ein Schulprojekt, welches Kindern aus ärmeren Verhältnissen eine Schulmappe und die für das neue Schuljahr notwendigen Schulmaterialien finanziert. Letztes Jahr konnte so für 30 Kinder ein weiteres Schuljahr gesichert werden. „Dafür machen wir eigentlich die ganze Arbeit“, sagt Sarra Ganouchi, „Das ist es, was uns antreibt und wir hoffen das wird in der Zukunft noch ganz viel mehr werden.“ fouta betreibt auch viel Aufklärungsarbeit, versucht sich in aktuelle Diskussionen einzubringen, setzt sich für einen interkulturellen Austausch ein und will langfristig zu einem fairen und nachhaltigen Konsum beitragen.

 

Fragen

Dazu passend...

„Fouta Sablé“ Bade- und Handtuch Produkt ansehen...
„Fouta Petite“ Bio-Hamamtuch klein Produkt ansehen...