Home » Produkte » Zitruspresse „VIVE le citron!“

Zitruspresse „VIVE le citron!“

hb-vive-citrus-citruspresse-ch-design-david-baechtold-verpackung-14-2
vive-citrus-citruspresse-ch-design-david-baechtold-5vive-citrus-citruspresse-ch-design-david-baechtold-9vive-citrus-citruspresse-ch-design-david-baechtold-11vive-citrus-citruspresse-ch-design-david-baechtold-1vive-citrus-citruspresse-ch-design-david-baechtold-2vive-citrus-citruspresse-ch-design-david-baechtold-8vive-citrus-citruspresse-ch-design-david-baechtold-6vive-citrus-citruspresse-ch-design-david-baechtold-12zitronenpresse-vive-citrus-1zitronenpresse-vive-citrus-5zitronenpresse-vive-citrus-3zitronenpresse-vive-citrus-6zitronenpresse-vive-citrus-2zitronenpresse-vive-citrus-8

Zitruspresse „VIVE le citron!“

139.00 CHF

Die Zitronenpresse mit überzeugender Funktion:
„Mehr und reichhaltigerer Saft“

„VIVE le citron!“ ist von David Bächtold entworfen und ein handgefertigtes Schweizer Produkt. Der Designer hat in Handarbeit mit viel Herzblut und Geduld seine Zitruspresse entwickelt. Während drei Jahren feilte er am Porzellankopf und verbrauchte kiloweise Zitronen und Orangen, bis Funktionalität und Design stimmten. Die Form der Presse entspricht der Anatomie der Frucht. Die puristische Schweizer Zitronenpresse ist einfach in der Anwendung: Bei Linksdrehung landen die ungepressten Kerne, Haut und Nabel im Auffangtrichter in der Mitte. Bei Rechtsdrehung gelangen Saft und Fruchtfleisch nach aussen. Das edle Stück überzeugt durch optimale Funktion und wertvolle Materialisierung.

Design + Development by David Bächtold

Auf einen Blick

Marke · VIVE | CITRUS
Produziert · In kleinen Schweizer Werkstätten
Material Presskopf · Porzellan (DE)
Material Griff · Olivenholz geölt (GR)
Masse · ca. ⊘ 5.7 cm  x Höhe 14.2 cm
Gewicht · Je 250 g (mit Verpackung)
Pflegehinweis · Nicht spülmaschienentauglich!
Garantie · 2 Jahre
Herkunft · Made in Switzerland
Konditionen · Preis inkl. Versandkosten

Art.-Nr.: 5683 Kategorien: , , Schlüsselworte: , ,

Produktbeschreibung

So entstand die kleine Revolution für Küche, Tisch und Bar
Angefangen hat alles mit einer Reise nach Sizilien. Wegen des heissen Klimas gab es Zitronen und Orangen im Überfluss und David Bächtold trank viel „Spremuta“, gepressten Saft.  Mit der alten italienischen Handpresse war der Verschleiss an Zitrusfrüchten allerdings sehr hoch. Damit war die Idee geboren. „Es muss eine Zitruspresse her, die durch ihre Funktionsweise überzeugt und durch reduziertes Design besticht“.

Drei Jahre Geduld, Handarbeit und Herzblut für die Entwicklung
Gesagt, getan. In enger Zusammenarbeit mit seinem Vater, einem Kunstkeramiker, produzierte Bächtold einen Ringpresskopf aus Porzellan. Das Innovative daran: Die Ringform mit den speziellen Lamellen orientiert sich, im Gegensatz zu den herkömmlichen spitzförmigen Pressen, an der Anatomie der Zitrusfrucht. „Der Presskopf ist das Herzstück der ganzen Arbeit“, so der Designer.

Die Analyse war sehr aufwendig. Auf Märkten kaufte David Bächtold Zitronen und Orangen unterschiedlichster Sorten, halbierte sie und goss die Fruchthälften aus. Er fotografierte und vermass sie. Die eingelesenen Fotos legte er anschliessend übereinander und erschuf eine Modellfrucht. Auf diese Weise fand er zur perfekten Form für den Presskopf. Mit seiner geschwungenen Form, ähnlich der einer Schraube, wird das Fruchtfleisch nicht vorzeitig verdrängt, sondern vollständig ausgepresst. Die zehn Lamellen entsprechen der durchschnittlichen Anzahl Fruchtkammern einer Zitrusfrucht.

Bau der Prototypen
Beim Bau der unzähligen Prototypen kam Bächtold zugute, dass er ursprünglich den Beruf des Zahntechnikers erlernt hatte. Bei der Entwicklung des Porzellan-Ringpresskopfes konnte er auf dieses Handwerk zurückgreifen. Kiloweise wurden Zitronen und Orangen gepresst, um die Funktionalität und damit letztlich das Design zu optimieren. Bächtold bezeichnet sich auch nicht als Erfinder sondern als Designer und Tüftler: „Ich habe nichts Neues geschaffen, aber Bestehendes verbessert“.

Eine persönliche Angelegenheit
Bei der Entwicklung und Herstellung des Produkts setzt der Luzerner Grafiker und Produktdesigner auf Nachhaltigkeit, in Bezug auf die Natur wie auch auf die Wertschöpfungskette. Die Zitruspressen werden in Handarbeit in der Schweiz hergestellt. Der Porzellan Presskopf entsteht in der Keramikwerkstatt des Vaters in der Biosphäre Entlebuch,  die Holzgriffe in einer Drechslerei im Kanton Solothurn. Er kennt alle Partner persönlich, auch den griechischen Plantagenbesitzer, der ihm das Olivenholz liefert.

Mensch und Umwelt
„Die Menschen hinter dem Produkt und ihre Umwelt sind mir wichtig“, sagt der Tüftler. Das gibt dem Produkt eine Geschichte und damit eine Identität. Er will einen echten Mehrwert, und zwar für alle. Zusammengesetzt und verpackt werden die Pressen vom Chef persönlich, in seinem Atelier in der Luzerner Neustadt. Bei „werthaltiger Arbeit“, wie Bächtold es nennt, verstehen sich achtsame Herstellung und optimale Materialisierung von selbst. Damit avanciert das edle Produkt „Made in Switzerland“ erst recht zum revolutionären Designstück. Vive Citrus…“Vive la révolution!“

Zeitloses Design
· Das Design ist auf optimale Funktion reduziert
· Als Handpresse verwendbar, ohne zusätzlich notwendige Auffangschale
· Ergonomischer Griff und dadurch optimale Kraftübertragung
· Edle Materialisierung aus Olivenholz und Porzellan
· Hergestellt in Handarbeit in der Schweiz

Ihre Spezialität…
·
Unkompliziert und schnell zur Hand
· Ohne aufwändige Installation
· Angenehme Handhabung
· Pressvorgang direkt über dem Gefäss oder Gericht
· Repräsentativ, deshalb auch geeignet für Tisch und Bar
· Langlebig und hochwertig durch beständige und gesundheitsunbedenkliche Materialien

 

Fragen

Dazu passend...

Zitruspresse „VIVE l’orange!“ Produkt ansehen...