Startseite » Projekte / Referenzen » Talsee “New Showroom St. Gallen”

Talsee „New Showroom St. Gallen“

  • Kreative Leitung -und Projektbegleitung für talsee, als freiarbeitende Interior Designerin

  • Trendrecherchen

  • Grundriss Planung – Umsetzung und Einteilung der Räumlichkeit/Kojen

  • Ausarbeiten von Farbthemen und Materialisierung von Boden, Wand und Möbel 

  • Recherche und Planung der Einrichtung

  • Styling

Aufgabe: Komplette Neugestaltung in einem Neubau in St.Gallen. Der grosse Raum habe ich in verschiedene Bereiche eingeteilt, die es möglich machten, schöne Bad-Wohnwelten zu kreieren. Materialien wie Parkett für Boden und hochwertiger Marmor „Bianco Di Carrara“, mit gravierten Oberflächen der Firma Salvatori https://www.salvatoriofficial.com/en/eu/ wurden für die Wandgestaltung eingeplant.

Die hochwertigen Badmöbel habe ich mit den ebenso stilvollen und einzigartigen Accessoires von Ames Living https://amesliving.de bestückt. Zusammen bilden sie ein einheitliches und wohnliches Ambiente, ein Bad das ein Teil des ganzen Interior-Wohnbereichs wird, dass zum Wohnbereich. Das Badezimmer wird so zu einer schönen privaten Wohlfühloase, wo man sich erholen kann.

Duschen & Badewannen

Ein wohltuendes Entspannungsbad oder eine erfrischende Dusche, beides macht das Bad zu einem Kraftort, der für Reinheit und Sauberkeit steht. In der Planung habe ich stimmungsvolle Badewannen-Welten im talsee Showroom kreiert, die eine Inspiration für den Besucher sind. 

Bubble Hängeleuchten

Für die Recherche der Licht-Gestaltung habe ich mich für die Bubble Pendelleuchten entschieden. Die Leuchten wurden 1947 vom Designer George Nelson entworfen und sind immer noch ein zeitloses Designelement . Ein leuchtendes Objekt, das der Räumlichkeit mit ihrer Einzigartig- und Leichtigkeit stielvolles Licht-Ambiente schenkt.  

In verschiedenen Formen, in Gruppen hängend- oder als Einzelobjekt spendet die Bubble Lamp ein sanftes, gleichmäßiges Licht. Filigrane Stahlbögen, fest überspannt mit einer Kunststoffmembran, geben dem Sphäroiden seine elegant gerippte Form. Die luftig-leichte Konstruktion lässt sie wie schwebend im Raum erscheinen. Steht mehr Raum zur Verfügung, ergeben sich eindrucksvolle Gestaltungsmöglichkeiten beim aufhängen mehrerer Bubble’s in lockerer Formation.

Heller Marmor an den Wänden

Ein grosser Trend sind in den letzten Jahren die für Designbadezimmer gedachten Materialspiele: Marmor in Kombination mit schwarzen Ausfertigungen oder Ausfertigungen aus Messing für einen starken Charakter, oder aber in Kombination mit Stein und Zement für minimalistische Designbadezimmer. Marmor vermittelt mit seiner Ausstrahlung Sauberkeit und Reinheit, also perfekt für ein Badezimmer. 

Wood

Weisse Badmöbel haben eher eine kühle Wirkung. Montiert auf Holz, kommt das Weiss durch den Kontrast mehr zur Geltung und es wirkt wie eine Skulptur. Die einzigartige Stehleuchte FUN, entworfen in den 70er Jahren vom Designer Verner Panton, ist mit vielen Perlmutterplättchen bestückt und schenkt dem Badezimmer warmes Licht und Wohnlichkeit.

Holz auf eher kühl wirkenden Wandoberflächen

Eine schöne Kombination sind Badmöbel aus Holz auf weissen oder mit Marmor bestückten Wänden. Sie präsentieren sie sich perfekt zusammen: Das Holz mit seiner eher gemütlich Ausstrahlung die an die Natur erinnert, während Marmor die Eleganz und Einzigartigkeit des Dekors unterstreicht und dank seiner zeitlosen Erscheinung Helligkeit und Klarheit verleiht. Richtig umgesetzt, wirkt es trendig, frisch und glamourös.


Accerssoires

Schöne und spezielle Accessoires schenken der Räumlichkeit Leben. Form und Farbe der Objekte beleben das Badezimmer und schenken dem Raum Charakter. 






Farbe an Wand

Edle Grautöne, feine Sandtöne oder frische Blau- und Grüntöne geben dem Badezimmern je nach Ton eine ganz andere Atmosphäre. Pastellfarben sorgen für Leichtigkeit und Wohlbefinden im Raum. Das Schöne an Pastellfarben ist, dass sie neben Weiss immer freundlich und heiter wirken. Sand- und Nudetöne vermitteln ein wärmendes Gefühl, wirken ausgleichend auf Auge und Geist und vermitteln optisch Ruhe und Harmonie.



Armaturenwand

Die Armaturenwand habe ich zusammen mit talsee entworfen. Das eher kühl wirkende Chrom-Glanz der Armaturen wird  durch das warme Holz angenehm begleitet.

Aufbau

Bei einem Aufbau eines Showrooms wird es irgendwann immer ein bisschen Chaotisch. Alles wird ausgepackt und in Gruppen für die danach kreative Umsetzung und Platzierung der Objekte parat gestellt. Hier ein kleiner Einblick, viel Spass beim anschauen ;-)!